Exzentrische Prinzipien

  1. Der Körper erzählt die Geschichte.
  2. Sei interessiert, nicht interessant.
  3. Die Arbeit findet auf der Bühne statt. Der Effekt geschieht in den Köpfen und Körpern der Zuschauer.
  4. Wir malen ein Bild in den Köpfen der Zuschauer, mit deren Farben und auf deren Leinwand - wir sind nur der Pinsel.
  5. Das grundlegende Ziel des Clowns ist eine Verbindung zu schaffen und aufrecht zu erhalten.
  6. Alles kann als Problem angesehen werden, das gelöst oder als Knoten, der entwirrt werden muss.
  7. Jeder muss ständig atmen, auch auf der Bühne. Die Zuschauer atmen unbewusst mit.
  8. Sage oder zeige den Zuschauern bzw. deinen Partnern nicht, was sie denken, tun oder fühlen sollen.
  9. Reagiere mit Emotion und lade die Zuschauer ein, an deinem Erleben teilzuhaben.
  10. Spannung ohne Lösung untergräbt deine Darbietung.
  11. Der Clown betritt die Bühne, um eine Aufgabe zu erfüllen, nicht um Lacher zu bekommen. Wenn gelacht wird, ist dies eine Unterbrechung.
  12. Finde einfache Wege, um komplizierte Aufgaben zu meistern und komplizierte Wege, um einfache Aufgaben zu erledigen.
  13. Verlasse deine Komfortzone nicht. Vergrößere deine Komfortzone.
  14. Der Clown existiert nicht. "Clowning" ist ein Verb.
  15. Sei nicht unheimlich.

© 2020 Avner Eisenberg

Translated from English by Margit Obermaier, with help from Laura Fernandez, Claus Mager, and Heike Reissig.

Eccentric Principles in English